Formate

Mein Verständnis der Beratungsformate

SupervisionBegleitete Nachdenkräume zur Professionalisierung

Supervision dient der Professionalisierung in komplexen beruflichen Kontexten. Sie schafft Räume zur vertiefenden Reflexion und nachhaltigen Entwicklung.

Supervision macht Dinge besprechbar, die nicht besprechbar scheinen. – Unterschiedliche Perspektiven auf herausfordernde Themen und Probleme und tiefergehende Blicke auf unterschiedliche Ebenen ermöglichen Ihnen ein besseres Verständnis Ihrer Situation.

Supervision entwickelt, was sich verwirrt hat. – Durch ein besseres Verstehen von Zusammenhängen und Wechselwirkungen können Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten entdeckt und ein neuer Handlungsspielraum geschaffen werden.

Supervision lässt Sie einen Schritt zurückzutreten, damit Sie näher zu sich hin kommen. – Durch den reflexiven Charakter der Supervision entsteht Raum für Entwicklung der eigenen Haltung. Supervision unterstützt die Aktivierung eigener Ressourcen und trägt zur Entlastung und Stärkung bei.


CoachingPotentiale entwickeln, um Herausforderungen zu meistern

Coaching unterstützt in der Bewältigung aktueller Herausforderungen und Probleme, indem es individuelle Entwicklungsräume für die Beteiligten eröffnet.

Coaching ist Potentialentwicklung – Um Ihre Herausforderungen zu meistern unterstützt Sie Coaching, vorhandene Potentiale und Ressourcen zu aktivieren und zu entwickeln,

Coaching ist Reflexionshilfe zur Rollenentwicklung – Coaching unterstützt Sie, sich der Komplexität Ihrer beruflichen Situation zu stellen, um sich und Ihre Rolle angemessen weiterzuentwickeln.

Coaching ist Empowerment und „Hilfe zur Selbsthilfe“ – Als veränderungsbegleitender Prozess unterstützt Sie Coaching nicht nur darin „Ihre Lösung“ zu erarbeiten, sondern es entwickelt auch gleichzeitig ihre Kompetenzen, Probleme zu lösen.


Organisationsentwicklung / -beratung

Neue Herausforderungen brauchen neue Wege. Um auf interne oder externe Veränderungen zu reagieren, müssen sich Unternehmen als Organisation weiterentwickeln. Eine prozessorientierte Begleitung unterstützt Sie dabei, eine gezielte Veränderung der gesamten Organisation oder einzelner Teile einzuleiten und umzusetzen.

Prozesse der Organisationsentwicklung sind organisationale Lernprozesse – Sie eröffnen Perspektiven und schaffen Handlungsmöglichkeiten. Sie unterstützen die Organisation dabei, sich selbst weiterzuentwickeln.

Organisationsentwicklung braucht Reflexionsräume – Eine supervisorisch geprägte Organisationsentwicklung schafft Reflexionsräume im Unternehmen, um Zusammenhänge und Wechselwirkungen erkennen, um sich der Komplexität der Situation zu stellen und sie handhabbar zu machen.

Organisationsentwicklung ist umfassend und zirkulär – Um der Komplexität gerecht zu werden braucht es ein zirkuläres Vorgehen: Ausprobieren – Wahrnehmen – Reagieren. Dabei müssen allen relevanten Ebenen im Blick bleiben: Struktur, Prozesse, Kultur, Ressourcen etc.


Konfliktbearbeitung und -transformation

Konflikte sind alltägliches und auch normales Geschehen in Organisationen. Nicht selten werfen Konflikte ordentlich Sand ins Getriebe der Organisation. Gelingt es jedoch sie zu lösen, besteht die Chance auf Entwicklung der Organisation:

Konflikte zeigen Entwicklungspotential – Konflikte verweisen auf Unterschiede und Widersprüche. Sie zeigen aber auch gleichzeitig auf, wo Energie und Interesse vorhanden ist. Konflikte sind somit Marker für Entwicklungspotentiale von Personen und Organisationen.

Konflikte zu transformieren ermöglicht Entwicklung – Konflikte können nicht „beseitigt“ werden, sondern sie müssen transformiert oder geeignet kultiviert werden. Und auch wenn der Machteingriff eine legitime Konfliktlösung ist, Entwicklung findet nur statt, wenn Konflikte verstanden, bearbeitet und letztendlich auch konstruktiv „ausgetragen“ werden.

Supervisorische Konfliktberatung: Rahmen für Klärung, Verstehen und Entwicklung – Eine supervisorische Konfliktberatung sorgt für einen strukturierten und gesicherten Rahmen zur konstruktiven Bearbeitung des Konfliktes. Sie ermöglicht ein vertiefendes Verständnis von Zusammenhängen und Wechselwirkungen. Nicht zuletzt zeigt sie aber dadurch auch auf, ob eine konstruktive Lösung derzeit möglich ist oder ob andere Lösungsverfahren zum Einsatz kommen sollten.